13.08.2013

KSPG boosting its American business

Der Automobilzulieferer KSPG AG (Rheinmetall Konzern) hat aktuell von namhaften amerikanischen Automobilherstellern mehrere Großaufträge für innovative mechatronische Komponenten zur Verbrauchs- und Emissionsreduzierung erhalten. Das Umsatzvolumen dieser Aufträge für die mit ihrem Stammsitz in Neuss ansässige Mechatronics-Division des Automobilzulieferers umfasst über die gesamte Laufzeit hinweg mehr als 400 Mio Euro.

Bei den georderten Produkten handelt es sich um Öl- und Vakuumpumpen sowie Abgasrückführmodule, Magnetventile und Drosselklappen. Wesentlichen Anteil hat hierbei eine kombinierte Öl- und Vakuumpumpe der KSPG-Tochter Pierburg Pump Technology. Diese neue Pumpengeneration ermöglicht die Realisierung von Verbrauchsvorteilen und reduziert damit auch die CO2-Emissionen.

Bei der Entwicklung der Pumpe wurde besonderes Augenmerk auf eine verminderte Geräuschentwicklung gelegt. Sowohl Öl- wie Vakuumpumpe als auch die Antriebskomponenten sind auf besonders geringe Betriebsgeräusche hin ausgelegt. Ein weiterer Vorteil dieser Konstruktion ist ein vergleichsweise geringes Bauvolumen des Aggregats, was die Einsatzmöglichkeiten auch in begrenzten Bauräumen deutlich erhöht.

Die Vakuumpumpe erlaubt zudem die parallele Ansteuerung zweier Unterdruckkreise mit unterschiedlichen Druckniveaus. Zur Steuerung der Ölpumpe wurde ein von Pierburg eigens für Hydraulikanwendungen entwickeltes Magnetventil eingesetzt. Mit Hilfe dieses Magnetventils können zwei Förderkennlinien der Pumpe realisiert werden.

Der Produktionsstart dieser neuen Pumpe wird Anfang 2015 sein. Pierburg Pump Technology wird diese Innovation in seinem neuen Werk in Celaya/ Mexiko produzieren.

Quelle: KSPG AG